Themen > Presse

Die Partei DIE FÖDERALEN

Wir leben die Zukunft und hier verraten wir wie!

Der Erweiterte Vorstand, 3. Mai 2021 14:00 Uhr

DIE FÖDERALEN

Anfang 2020 geschah etwas, womit niemand gerechnet hatte: Ein Virus führte Großteile der Welt in einen Lockdown. Das Miteinander wurde ersetzt durch Abstände, Masken, Ängste und Einsamkeit.

Es gab Menschen, die in den Maßnahmen gegen die Verbreitung eine Gefahr sahen. Die bereits gespaltene Gesellschaft bekam einen weiteren Riss, die Demokratie wurde gefährdet, die Wirtschaft erlitt große Einbußen und jeder hatte mit den zwischenmenschlichen Abständen auf seine Art zu kämpfen. Aber leider bezieht sich die Vergangenheitsform nur auf den Anfang der Pandemie und beschreibt nicht, dass es Vergangenheit ist. Es geht weiter. Wie lange es dauern wird bis alle Schäden repariert und alle Wunden verheilt sind, ist unklar. Im Moment sind wir leider noch nicht einmal dabei die Risse zu kitten und die Wunden zu verarzten.

Doch in dieser Zeit begegneten sich auch Menschen, die schon viel länger etwas ändern wollten. Menschen, die mehr als eine misslungene Pandemie-Politik sahen. Die Pandemie hat die Mitglieder der Partei DIE FÖDERALEN nicht nur zusammengebracht, wir haben mehr vor - viel mehr!

Wir stehen fest hinter dem Grundgesetz, der Demokratie und dem deutschen Parteiensystem. Wir wagen Blicke in die Geschichte, um zu lernen, wie alles entstand und aus den Fehlern für die Zukunft zu lernen. Nichts ist perfekt, aber unsere Demokratie, das heutige Parteiensystem und unser Grundgesetz sind die besten Lösungen, die wir bisher in unserem Land kennen!

Doch auch wir wollen etwas anders machen. Unsere Gesellschaft leidet unter Stereotypen, Narzissmus und einer Ellenbogenmentalität. Parteien sind geprägt durch Intrigen und Machtkämpfe. Ja, das wissen wir und wir machen es anders. Es lohnt sich jedem zuzuhören. Wir hören zu und wir lassen jedes Mitglied zu Wort kommen. Der Lauteste hat nicht immer die besten Ideen und Meinungen. Nur gemeinsam, wenn sich laut und leise, extrovertiert und introvertiert, etwas verrückt und leicht eingestaubt, gesund und kränklich ausgleichen, sind wir stark genug, um etwas besser zu machen. Gemeinsam, statt untergehen am Kampf gegen die eigenen Verbündeten. Dafür stehen wir. Natürlich müssen wir im Haifischbecken mitschwimmen, aber wir haben Mut anders zu sein - einfach wir zu sein. Und vielleicht zieht es so manch einen an und andere mit!

Links - Mitte - Rechts? Wir denken nicht in Kategorien. Wir achten jedes Leben auf dieser Erde. Wir schätzen alle Ressourcen, die dieses Universum bietet. Wir haben großen Respekt vor der Wissenschaft und wagen es trotzdem über den Tellerrand zu schauen. Um jeden Menschen zu achten, können wir die Gesellschaft und die Länder nicht spalten, wir können ihnen auch nicht ihre Freiheiten nehmen. Eine Familie funktioniert am besten, wenn jede Generation ihre Rolle erfüllt und alle zusammenhalten. Die Großeltern erklären die Welt von früher, die Eltern erklären die Wunder dieser Tage und die Kinder hören mit großen Augen zu und lernen selbst Verantwortung zu übernehmen. Sie erklären den älteren die Wunder von morgen. Eine Spaltung der Gesellschaft in jung und alt ergibt keinen Sinn. Frauen und Männer haben Unterschiede, doch diese werden oftmals überschätzt und auch hier gilt: Was wären wir nur ohne einander? Kulturen bieten uns Vielfalt und jede ist wichtig - das beginnt schon auf der regionalen Ebene. Deshalb sind wir DIE FÖDERALEN. Ost und West sind Kategorien von gestern. Die noch existierenden Unterschiede sind zu nutzen und nicht zu verachten! Die Corona-Politik hat einen Spalt in unser Land gerissen, aber wir möchten gern ruhig und geduldig zuhören und mit den anderen da draußen sprechen, um Lösungen zu finden. Um diese Gespräche umzusetzen, müssen wir uns alle wieder ganz selbstständig und allein alle Argumente und Meinungen anschauen können. Deshalb setzen wir uns für eine freie, vielfältige Medienlandschaft ohne Cancel Culture, politische Korrektheit und Zensur ein! Mit Hemmungen vor einem Ausschluss kann niemand frei denken oder sprechen! Freiheit und Frieden beginnt in jedem selbst und sind unsere höchsten Güter!

Ein Land lebt von den Menschen, die in diesem Land leben. Jeder einzelne hat Erfahrungen, Wissen und Stärken. Diese sollten genutzt werden. Deshalb stehen wir für mehr Mitbestimmung der Bevölkerung. Politische Entscheidungen sollten zum Wohle der Menschen in diesem Land und auf dieser Erde getroffen werden. Auch dazu müssen alle Seiten, Experten und Betroffene, gehört werden.

Um Experte und ein ganz einzigartiger Mensch, der sich trotzdem integriert, zu werden, benötigt es auch eine gute Bildung. Wir arbeiten an Bildungskonzepten, die Einzigartigkeit fördern, Schwächen ausgleichen und trotzdem einen soliden Grundstock für jeden bieten. Es geht nicht darum täglich von halb 8 bis 16 Uhr auf eine dunkelgrüne Tafel zu starren, es geht darum für das Leben zu lernen. Kinder haben ein Recht auf Bildung, aber nur die Eltern, Erziehungsberechtigten und sie selbst können entscheiden, wie sie am besten lernen. Bildung liegt uns am Herzen, denn sie sorgt für eine gute Zukunft und verantwortungsvolle Menschen!

Wer sich Sorgen um das Brot von morgen machen muss, kann nicht klar denken. Deshalb erarbeiten wir neue Konzepte für mehr Solidarität. Wir vergessen niemanden, der schwach ist und fördern zugleich jeden, der uns ein wenig stärker macht. Der Mittelstand ist eine Stärke Deutschlands. Wir stehen hinter jedem, der Innovation und Arbeitsplätze schafft.

Digitalisierung und Industrie 4.0 stellen uns alle vor Fragen. Wir möchten in einer modernen Welt leben. Wir möchten die Chancen von Technologien nutzen. Wir möchten kein Stück Privatsphäre verlieren. Wir möchten uns nicht fragen müssen, welchen Einfluss unsere Suchanfragen, Nachrichten und Bewegungsmuster auf unsere Einordnung durch Unternehmen und vom Staat haben.

Kunst und Kultur gibt uns Freude, lässt uns Wut und Kummer ausleben, macht unsere Umwelt etwas angenehmer und kann offen kritisieren ohne etwas offen auszusprechen. Deshalb möchten wir Kunst und Kultur fördern - vom ersten Stift halten eines Kindes bis zum großen, bekannten Künstler und natürlich alles zwischendrin!

Schmerzen wollen uns manchmal aufgeben lassen. Das beste Heilmittel ist nicht immer das, was am bekanntesten ist. Um uns so viel Gesundheit wie möglich zu geben, brauchen wir auch hier alles - die konventionelle Schulmedizin, sowie die alternativen Heilmethoden.

Das alles ist nur zu erreichen, wenn sich die Menschen gut strukturiert zusammenfinden können. Wenn jeder Mensch in diesem Land an einem Tisch mit allen anderen sitzt, kommt keiner zu Wort. Wenn alles von oben entschieden wird auch nicht. Deshalb stehen wir, wie schon unser Name sagt für Föderalismus und Subsidiarität. Alles sollte möglichst auf der kleinstmöglichen Ebene entschieden werden, aber so strukturiert, dass wir alle gemeinsam ein großes Puzzle ohne Lücken bilden. Auf diese Weise kann jede Gemeinschaft auf ihre eigenen Bedingungen eingehen und trotzdem können alle voneinander lernen. Auch hier gilt, dass Unterschiede uns nur besser machen können.

Wir leben die Zukunft und brauchen dich, um ein besseres Morgen für alle zu bauen!



Der Bundesvorstand
DIE FÖDERALEN