Themen > Hoffnung2030

Hoffnung2030: Statement #004

Geoengineering stoppen!

Stefan Brackmann und Maren Zaidan, 25. April 2021 11:00 Uhr

Wir stellen unsere Hoffnungen und Ziele für das Jahr 2030 vor,

Unter dem Motto Hoffnung2030 gibt die Partei DIE FÖDERALEN wöchentlich eine Anregung für eine zielgerichtete Diskussion über unsere gesellschaftliche und politische Weiterentwicklung nach der Pandemie.

Zum Vierten:

Geoengineering stoppen

Auf Grundlage von unklaren Forschungsergebnissen beginnen Unternehmen und Staaten mit Hilfe von Geoengineering unser Wetter beeinflussen zu wollen. Die Folgen sind unabsehbar. Die Gründe für diese unnatürlichen Eingriffe sind zweifelhaft.

Aktuelle Beispiele davon sind die bereits abgelehnte Verdunklung der Sonne oder das Verteilen von Kreidepartikeln in unserer Atmosphäre.

Eine umweltfreundliche Politik heißt für uns, die Natur so natürlich wie nur möglich zu belassen. Geoengineering lehnen wir sowohl als Experiment als auch als Maßnahme ab.



Stefan Brackmann und Maren Zaidan
Die Bundesvorsitzenden
DIE FÖDERALEN